3. August 2004 – Öland

Strecke:

Västervik – Oskarshamn – Kalmar – Resmo – Ottenby – Segerstad – Runsten – Föra – Högby – Nabbelund

Bericht:

Die heutige Route brachte uns auf die Insel Öland, die über eine 6 km lange Brücke erreichbar ist. Wir sind zuerst Richtung Süden gefahren, um den dortigen Leuchtturm zu besuchen. Auf Öland war das Wetter heute nebelig, insgesamt zeigte sich Schweden heute von seiner nassen Seite. Rund um den Leuchtturm ist so eine Art Vogelparadies, wo sich Schwäne, Enten und sonstiges Federvieh im Wasser und auf den Felsen tummeln. Richtung Norden wählten wir dann die Ostküste, die uns an vielen kleinen Dörfchen mit den kleinen roten Häusern vorbeiführte. Die größeren der roten Gebäude waren die Bauernhöfe, man findet auf Öland sehr viel Landwirtschaft. Und natürlich haben wir einige der berühmten Windmühlen ebenfalls gesehen und fotografiert. Wir wollten unseren Stellplatz für heute Abend aber am Wasser haben, daher sind wir weiter in den Norden gefahren, wo wir dann bei Nabbelund am Ende der Strasse einen Platz gefunden haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.