21. Juli 2006 – Bye, Bye, Norwegen

Strecke:

Karasjok – Naturreservat Kevo (34 km)

Bericht:

Heute besuchten wir das Sapmi-Zentrum, ein Informationszentrum mit Freiluftanlage und Multimedia-Vorführung, die die samische Geschichte bis in unsere Zeit erzählt. Die Vorführung war interessant, da sie die rasche Veränderung in der Lebensweise der Samen zeigte. Auf dem Gelände des Zentrums befindet sich auch ein samisches Restaurant, in dem samische Gerichte angeboten werden. Wir entschieden uns für eine Rentierfleischeintopf mit Gemüse als Beilage – es war eine gute Entscheidung. Nach diesem abschliessenden Höhepunkt verlassen wir Norwegen und steuern auf das 770 km2 grosse Naturreservat zu, in dem wir uns morgen etwas aufhalten wollen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.